Startseite > Auswahl > Story
 
 
       
  Gehorsam von Fracker  
       
     
  Feierlich überreichte Marco mir die Augenbinde. Es war ein schwarzes, elastisches Stück Stoff. Sie lächelte, als ich sie ihr anlegte und danach sorgfältig ihr Haar ordnete. "Du darfst nicht sehen, was dich erwartet," flüsterte ich. Dann half ich ihr, sich hinzuknien. Stolz und aufrecht, die Hände auf dem Rücken und den Kopf hoch erhoben, wartete sie. Ihre süßen nackten Brüste reckten sich in den Raum.
Auf meinen Wink erhoben sich beide Herren und traten heran. Ninas Atem ging jetzt schneller. Sie spürte, dass die beiden Fremden sich direkt vor ihr aufbauten. Sanft streichelte ich ihren Kopf und legte ihn gegen meinen Oberschenkel. Sie verstand sofort, küsste meine Haut und suchte den Weg zu meinem Gemächte. Sanft berührte sie meinen Hodensack mit den Lippen und begann ganz zart zu lecken. Mit der Spitze ihrer Zunge. Hauchzart, ganz vorsichtig und sehr feucht. Bis mein Sack nass war und von ihrem Speichel kitzelte. Meine Erektion war gewaltig. Auch Marco hatte einen Ständer. Es war still im Raum und man hörte nur das laute Hecheln und Reiben der beiden älteren Herren, die ihre beachtlichen steifen Glieder rieben und sich an der obszönen Szene aufgeilten. Ich beobachtete sie, denn sie waren wie in Trance und ich befürchtete, dass sie vorzeitig über Nina herfallen könnten. Auch ich war wirklich scharf und konnte mich selbst nur schwer bremsen. Zu gut war ihre Show gewesen. Sie hatte jeden im Raum auf Touren gebracht mit ihren aufreizenden Posen und ihrem scheuen Blick. Nun zeigten vier harte Schwengel auf ihr Gesicht und ich war der Versuchung nahe, ihr als erster meinen Prügel in den Mund zu bohren.

Anfangs war ich ein wenig pikiert, als ich sah, dass zwei weitere Männer anwesend waren. Ich hatte mich auf einen Abend nur mit ihr und Marco gefreut. Die Männer wirkten sehr gepflegt und trugen vornehme dunkle Anzüge, wie Geschäftsleute, und stellten sich höflich als Veranstalter einer Swinger-Party vor, die auf der Suche nach einer besonderen Attraktion waren. Das machte sie mir nicht willkommener, obwohl sie schon etwas reifere Semester waren und wirklich gute Manieren hatten.

Nina war süß und sehr artig. Sie servierte die Drinks und achtete darauf, sich dabei im Blickfeld des jeweiligen Gastes tief vorzubeugen, damit dieser einen Blick in ihren weiten Ausschnitt werfen konnte. Sie hielt sich an meine Anweisungen.
Sie trug ein hinreißendes kurzes Kleidchen, cremefarben und schlicht, aber figurbetont. Oben stand ein Knopf zuviel offen.

Bisher hatte ich sie nur in Jeans gesehen, die ich sehr mochte, weil sie ihren göttlichen Hintern so schön nachzeichneten. Wir hatten alle Übungen in Jeans gemacht und sie hatte stets auch ein Oberteil getragen. Ich hatte sie berührt. Auch sehr intim und sehr Besitz ergreifend, aber ich hatte sie nie nackt gesehen.

Sie wurde nun sehr oft gebeten, zu servieren, denn wenn sie sich vorbeugte, sah man, dass sie lange, halterlose weiße Strümpfe trug, nicht etwa eine Strumpfhose. Es fiel ihr ein sichtlich schwer, auf den ungewohnten hohen Absätzen von einem zum anderen zu gehen und man forderte sie auf, ein wenig zu üben und vor uns auf und ab zu gehen. Sie war sehr verlegen aber ihre Bewegungen waren geschmeidig und damenhaft, auf Haltung bedacht. Plötzlich gab Marco ihr das Zeichen, stehen zu bleiben. Dann wies er auf mich. Folgsam wandte sie sich mir zu und kam zu mir. Ganz dicht vor mir blieb sie stehen. Das hatte sie schon oft getan und hatte dabei Vertrauen zu mir gewonnen. Jetzt erwartete sie einen Befehl von mir. Ich lehnte mich genüsslich zurück, damit ich ihren ganzen Körper sehen konnte und sagte "Zieh dich aus!" Sie gehorchte sofort und knöpfte langsam, ohne Hast, ihr Kleid auf. Stück um Stück sah ich mehr von ihrer nackten weichen Haut. Ich konnte sehen, wie die Anderen aufmerksam zuschauten. Einer der beiden Fremden, ein hoch gewachsener, braungebrannter Mittfünfziger mit kurzem grauem Haar, hatte bereits sein Hemd abgelegt. Ich sah seine muskulösen Schultern....

 

Wie es weiter geht, erfährst du bei www.cuckold-world.com .

 
   
 
 

Auswahl

 

Hochgeile Geschichten !!! Auf den Seiten von www.cuckold-world.com findest du hunderte solcher, extrem geiler Cuckold- und Wifesharinggeschichten.

 

© Copyright Cuckiweb S.L.